Sie haben Fragen?
Tel.: 0 62 81 / 56 42 90
oder info@printandcopybox.de

Texte für die Hochzeitseinladung

01.12.2013 13:45

Wenn Ihr im nächsten Jahr heiratet, ist es jetzt auch an der Zeit die Hochzeitseinladungen auszusuchen und fertigzustellen.

Es wird sich dann auch die Frage stellen:  "Was und wie schreibe ich den Text in die Einladungen?"

 Einladungstext für Hochzeiten

Unser Tipp ist hier: Weniger ist mehr! Natürlich müssen alle wichtigen Infos auf die Karte. Die Karte sollte aber nicht mit Informationen überladen werden und das Ganze sollte natürlich schön formuliert und korrekt gedruckt sein.

In die Einladung müssen folgende Infos:

Wann ist die Hochzeit, die Uhrzeit, der Ort der Trauung (Standesamt oder Kirche) und die Location für die Feier. Anschließend noch eine Rückmeldebitte und evtl. ein Geldspruch. Die Adressen für die Locations müssen nicht in den Text geschrieben werden. Es liest sich einfach nicht mehr flüssig. Auf der Rückseite der Karte oder auf einem Zusatzblatt können diese übersichtlich aufgeführt werden. Dazu noch die Adresse des Brautpaares und evtl. die Anmerkungen zu Übernachtungen, Beiträgen zur Feier... Auch der Geldspruch kann auf diese Seite. Seid hier kreativ und übernehmt nicht einen der Standardreime. Das ist längst überholt. Viel eleganter ist ein kurzer Satz oder einfach nur "Geschenktipp:" und dahinter ein Kuvert, ein Sparschwein... Achja, lasst das reimen lieber grundsätzlich sein. In den meisten Fällen wirkt das künstlich und altmodisch. "Wir freuen uns auf einen schönen Tag mit Euch" liest sich viel schöner als "es ist mal an der Zeit, dass ihr unsere Gäste seit...". Ausnahme sind Gedichte, Zitate oder Euer Trauspruch. Wenn diese gut ausgesucht sind und zu Euch passen, sind sie ein Highlight in der Hochzeitseinladung.

Veröffentlicht in: Hochzeitsplanung von:

Tanja Kron

Kommentare zu diesem Beitrag:

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommtar posten zu können.

hier klicken um sich einzuloggen